Niedersachsens einzigster Literatur-Nobelpreisträger

Wer kennt den einzigen niedersächsischen Nobelpreisträger für Literatur heute noch? Rudolf Christoph Eucken (1846–1926) erhielt den Preis 1908; die Begründung des Nobel-Komitees: „aufgrund des ernsthaften Suchens nach Wahrheit, der durchdringenden Gedankenkraft und des Weitblicks, der Wärme und Kraft der Darstellung, womit er in zahlreichen Arbeiten eine ideale Weltanschauung vertreten und entwickelt hat“. Geboren wurde Rudolf C. Eucken am 5. Januar 1846 in Aurich. Sein Vater war ein wohlhabender Bauer, der durch eine Sturmflut alles verlor. Daraufhin schlug er eine Beamtenlaufbahn im Postwesen ein und verstarb, als sein Sohn noch keine sieben Jahre alt war. Euckens Mutter widmete sich voll und ganz dem Sohn und prägte und verwöhnte ihn sehr. Die Landschaft seiner Kindheit, Ostfriesland, ließ ihn nie ganz los.Eucken wurde schon vor der Verleihung des Literaturnobelpreises zum auswärtigen Mitglied der Schwedischen Akademie der Wissenschaften ernannt.Der schwedische König Oscar II. befasste sich mit Euckens religionsphilosophischen Schriften und hielt große Stücke auf

...

117. Jahreshauptversammlung des Heimatbundes

Am 12. Mai 2018 fand die 117. Jahreshauptversammlung des Heimatbundes statt. Gastgeber war die Gruppe Pinkenburger Kreis im Heimatbund Niedersachsen e.V. Die musikalische Begleitung erfolgte von der Bläsercombo des Hausorchesters SKH des Prinzen von Hannover. Leitung: MD Ernst Müller HBN-Präsidium: Heinz-Siegfried Strelow         Präsident Bruno Hanne                         Stellv. Präsident und Schriftführer Achim Müller                         Schatzmeister Ellen Maschke-Scheffler       Stellv. Schatzmeisterin Wilfried Otto                          Stellv. Schriftführer Dr. Georg Ruppelt                 Beisitzer Begrüßung und Ablauf: Musikalische Eröffnung Begrüßung durch den HBN Präsidenten, Heinz-Siegfried Strelow Gemeinsames Singen „Der Mai ist gekommen“ Grußwort vom Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landtages Frank Oesterhelweg Grußwort des Staatssekretärs im Nds. Landwirtschaftsministeriums Rainer Beckedorf Grußwort der stellv. Regionspräsidentin Petra Rudszuck Grußwort des Bezirksbürgermeisters Henning Hofmann Grußwort des Geschäftsführers des Niedersächsischen Heimatbundes Thomas Krueger Grußwort von Dr. Ursula v.d. Leyen, Verlesen von Heinz-Siegfried Strelow

...