Vorstands- und Beiratssitzung 14.03.2017

Zu unserer ersten Vorstands- und Beiratssitzung in diesem Jahr trafen wir uns in der Ortsmitte Gehrdens im sog. „Vierständerhaus“. Das Interesse war groß, es waren über 25 Gruppenvertreter anwesend. Dieter Mahlert von der Gruppe Gehrden begann mit seinem Lichtbildervortrag: Die Feste Calenberg und ihre Bedeutung für die Region Hannover und Niedersachsen. Dies sollte auch das Hauptthema des Abends sein. Im Anschluss wurde über weiterführende Gedanken und Entwicklungen des Areals als historisches Naturdenkmal diskutiert: Es sollten zunächst die Besitzverhältnisse des Areals festgestellt werden. Dann sollen Kontakte mit verschiedenen Institution aufgenommen werden. Als praktische Maßnahmen wurden genannt: Entkusseln der vorhanden Gebäudereste Wiederherstellen und sichern der Eingangsbereiche Weitere Infotafeln an den relevanten Gebäuderesten uvm. Interessierte Mitglieder möchten sich Zwecks Mitarbeit in der Geschäftsstelle bei Frau Schwallach melden (0511 323490) • Literatur: Die Feste Calenberg, Eckard Steigerwald Die Rittergüter der Calenberg-Grubenhagenschen Landschaft, Victor-Jürgen von der Osten Calenberg, Carl-Hans Hauptmeyer Flurnamensammlung Alt-Calenberg, Heinz Weber, Landkreis Hannover Alle

Weiterlesen

Musikdirektor Ernst Müller erhält den Preis „Cord-Borgentrick-Stein 2016“

Am 24. November, dem Tag der Errettung Hannovers 1490 durch Cord Borgentrick, erhielt der bekannte Musikdirektor Ernst Müller aus Langenhagen, Preis „Cord-borgentrick-Stein 2016“. Die würdige Veranstaltung begann nach der Einleitung durch Heimatbundpräsident Heinz-Siegfried Strelow, mit einer zeitgenössischen Musik vom Duo „Custos-Ensemble für frühe Musik“. In dem Grußwort der Stadt Hannover wies Bürgermeister Scholz auf die Geschichte Cord Borgentrick’s und des vereitelten Überfalls der braunschweiger Welfen auf Hannover hin, die im Roten Stadtbuch aufgezeichnet sei. Er betonte besonders die Wirkmächtigkeit des Satzes am Schluss des Berichtes „Bürger traut nicht den Fürsten…“. Wie das beim Laudator Heinrich Prinz von Hannover ankam, selber Welfenspross, ist nicht überliefert. In seiner ausführlichen Laudatio hob er die Wirkungsstationen Ernst Müllers hervor und lieferte damit noch einmal den Grund zur Auswahl Ernst Müllers für den „Cord-Borgentrick-Stein 2016“: Ein klingender Botschafter Hannovers in der Welt. Nach den Dankesworten von Ernst Müller wurde ein Film mit Bildern aus seinem Leben

Weiterlesen